Die unendliche Vielfalt der Bodenbeläge: Wie Sie den richtigen für Ihre 4 Wände finden

0 KommentareVeröffentlicht am Categories Allgemein, Innenausbau, Parkett & Bodenwelt, Raumgestaltung, Tipps für Ihr Zuhause
Quelle: Photographee.eu https://www.shutterstock.com

Grundsätzlich steht am Anfang die Analyse. Wie wird der Raum von wem genutzt? Ebenso ist wichtig, dass Sie sich zur Größe und den Menschen, die den Raum nutzen, sowie der damit verbundene Beanspruchung Gedanken machen. Kinder beanspruchen den Boden durch ihr Spielen anders als beispielsweise Oma und Opa. Schaffen Sie zunächst für sich Klarheit, was Sie sich wünschen: Ob breit, schmal, kurz oder lang, uni oder mit Muster – die Vielfalt der Bodenbeläge ist enorm. Vielleicht wünschen Sie sich aber auch eine Dielung oder ein Stabparkett? Welche Bodenfarbe bevorzugen Sie und Ihre Familie? Soll der Boden ruhig oder eher auffällig wirken? Aus Erfahrung raten wir Ihnen, nach dem Ausschlussprinzip vorzugehen – auf diese Weise finden Sie bei dieser großen Vielfalt genau den Boden, der perfekt zu Ihnen passt.

Der Boden bildet die größte Einheit im Raum als Blickfang.

Ein jeder hat einen anderen Geschmack. Hier erhalten Sie wichtige Tipps zu den verschiedenen Bodenbelägen. Vielleicht fällt Ihnen die Entscheidung für Ihren neuen Boden so ein wenig leichter.

Der Parkettboden

Parkettböden sind für jeden Anspruch ein passender Boden mit einer widerstandsfähigen und pflegeleichten Oberfläche. Das Sortiment ist ansprechend und umfangreich. Das Holz für die Parkettböden stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft, die zu 100 % PEFC zertifiziert sind. Holz ist der natürlichste Rohstoff. Schauen Sie hier auf Qualitätsmerkmale, wie z.B. Made in Germany. Parkettböden erhalten Sie mit verschiedenen Oberflächen wie versiegelt, mit Naturöl oder geölt/gewachst.

Der Laminatboden

Laminatböden eignen sich hervorragend bei Fußbodenheizungen, sind formstabil sowie UV-lichtbeständig. Diese Böden sind antistatisch, kratzfest, abriebfest und schwer entflammbar. Wussten Sie, dass sie sogar beständig gegen Zigarettenglut sind? Laminat gibt es in den schönsten Holznachbildungen. Sie sehen gut aus und der Raumschall lässt sich mit ihnen bis zu 60% reduzieren. Ihr Fachbetrieb stellt Ihnen gern die vielfältigen Möglichkeiten vor.

Der Korkboden

Der klassische Kork hat ein angenehmes, gesundes Wohngefühl und ist ein Naturprodukt aus der Rinde der Korkeiche, z.B. aus Spanien. Kork ist ein nachwachsender Naturrohstoff, der als Boden fußwarm, elastisch und gelenkschonend ist. Der modernere Kork, der so genannte Print-Kork, wird digital mit einem Holzdesignaufdruck versehen und endversiegelt.

Der Vinyl- oder Designboden

Dieser Boden ist seit rund zwei Jahren neu auf dem Markt und die Qualitätsunterschiede sind hier besonders groß.  Einerseits sind diese Böden sehr pflegeleicht, strapazierfähig und für Feuchträume geeignet. Andererseits sollten Sie hier besonders auf die Wohngesundheit achten und sich für einen Vinylboden entscheiden, der frei von Schwermetallen, Weichmachern und Phthalaten ist. Fragen Sie nach dem wohngesunden Designboden, z.B. nach DISANO von HARO.

Der Keramikboden

Mittlerweile gibt es sehr viele täuschend echte Nachbildungen von Holzdekoren im Naturstein- und Fliesenbereich. Diese Holzbodenimitate sind strapazierfähig und bei Fußbodenheizung und Architekten sehr beliebt. Neben aller Strapazierfähigkeit gibt es jedoch einen Nachteil: Wenn die Lasur auf der Oberseite durch einen schweren Gegenstand beschädigt ist, bleibt die Ausplatzung als Schadstelle sichtbar. Alternativ bietet sich hier eine Fliese aus Holzwerkstoff wie Korkmehl, z.B. der CELENIO Boden von HARO, an.

Der Teppichboden

In der Vielfalt dar Bodenbeläge darf er nicht fehlen: der Teppichboden. Er erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und findet sich meistens in Zimmern, in denen es bodenwarm sein soll, z.B. in Kinderzimmern. Er ist angenehm warm, kuschelig und Sie können ihn ganz nach Ihrem Geschmack und Einsatzwunsch mit niedrigem oder hohem Floor kaufen. Achten Sie darauf, dass Ihr Staubsauger auch für den Einsatz auf hohem Garn geeignet ist, wenn sie über eine solche Anschaffung nachdenken. Regelmäßiges Staubsaugen schützt Sie und Ihre Familie vor sogenannten Milben oder gar dem Teppichkäfer. Wussten Sie, dass ein durchschnittlicher Teppich eine Lebensdauer von rund sieben Jahren hat? Danach hat er auch bei guter Pflege Flecken, die nur noch schwer entfernbar sind.

Wie Sie sehen gibt es eine große Vielfalt. Von einfarbig bis bunt, von Keramik bis Holz. Schlicht oder aufregend, natürlich bis plastisch. Sie haben für Ihre vier Wände die Qual der Wahl.

Die drei wichtigsten Tipps aus unserer täglichen Praxis:

  • Oberbelag und Unterboden müssen zueinander passen. Hier werden nach wie vor die meisten Fehler gemacht.
  • Beachten Sie die Höhenunterschiede von Raum zu Raum.
  • Der Untergrund muss sauber, planeben und trocken sein.

Vermeiden Sie folgende Fehlerquellen

  1. Verlegung auf vielen verschiedenen Belägen „obenauf“ und
  2. Verlegung des Bodens bis an die Wand. Dann haben die Elemente keinen Freiraum mehr zu arbeiten.

 

In unserem Parkettstudio in Zella-Mehlis halten wir eine große Auswahl für Sie bereit. Gemeinsam finden wir den Boden, der perfekt zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.