Wohnstil – Wie finde ich den, der zu meinen Bedürfnissen passt?

0 KommentareVeröffentlicht am Categories Allgemein, Innenausbau, Raumgestaltung, Tipps für Ihr Zuhause
Ton in Ton Raumgestaltungen
Quelle: PlusONE https://www.shutterstock.com

Die eigenen vier Wände planen mit all den nützlichen Kleinigkeiten, die das Leben einfach schöner machen. Wer träumt nicht davon? Doch das ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Schnell kann man sich in den unzähligen Möglichkeiten aus Einrichtungsstilen, Möbeln und Accessoires verlieren. Das soll Ihnen nicht passieren.

Hier finden Sie eine Übersicht, wo Sie sich Inspirationen holen können:

• Freunde, Bekannte und Nachbarn: Wie sind sie eingerichtet? Was gefällt Ihnen gut, was spricht Sie weniger an? Sie wünschen sich eine Fußbodenheizung? Wer in Ihrem Umfeld hat bereits eine und kann Ihnen z.B. Informationen zur Vorwärmzeit geben?

• Studios und Ausstellungen: Die Mitarbeiter vor Ort kennen die neuesten Möglichkeiten z.B. zur Einsparung von Energie, Bodentechnik oder neuesten Materialien für ein wohngesundes Raumklima. Sammeln Sie dort Informationen zum Variantenreichtum.

• Musterhäuser: Jede Musterhausfirma hat mindestens ein oder zwei „Standardhäuser“. Doch worin unterscheiden sich diese? Welche Ausstattungsvarianten gibt es? Wenn Sie Musterhäuser verschiedener Firmen besuchen, erhalten Sie einen besseren Überblick und lernen auf diesem Weg ganz sicher auch eine Firma kennen, die Ihre Wünsche bestmöglich umsetzt. Fragen Sie auch nach Erfahrungen von Kunden und besuchen Sie sie, sofern möglich, in ihrem neuen Zuhause.

• Glanzzeitschriften: Eine Bandbreite an Abwechslung und Möglichkeiten finden Sie dort abgedruckt. Besonders praktisch: Viele der abgebildeten Möbel, Tapeten etc. sind benannt, so dass Sie sie bei Bedarf wiederfinden, kaufen oder ggf. auch nach schönen Alternativen recherchieren können.

• Internet und soziale Medien: Es gibt eine Vielzahl an Einrichtungsseiten und Einrichtungsblogs, auf denen Sie Erfahrungsberichte nachlesen und sich Informationen einholen können. Hier gelangen Sie auch schnell zu Übersichten, wo welche Handwerker der jeweiligen Branche zu finden sind. Wir von Parkett Innenausbau KESSEL nutzen z.B. Aktiv die sozialen Netzwerke Houzz, Homify und Pinterest – folgen Sie uns gern, wir tragen regelmäßig neue Ideen für Sie zusammen.

• Fernsehen: Auch hier gibt es seit vielen Jahren erfolgreiche Sendungen, in denen der Aus- und Umbau und das Einrichten von Wohnungen und Häusern von Architekten begleitet werden und die viele tolle Ideen bereithalten. Viele praktische Tipps und DIY-Projekte runden diese Sendungen ab.

Sie sehen, es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie vorab an Informationen gelangen können. Dass eine gründliche Recherche vor Ihrem Bauprojekt sinnvoll ist, zeigt auch das Zitat von Prof. P. Richter. Er ist Architekturpsychologe und ist überzeugt:

„Aus psychologischer Sicht sollte jedes Mitglied einer Familie ein eigenes Zimmer haben, nicht nur die Kinder. Für sie ist das ein entscheidender Faktor ihrer Persönlichkeitsentwicklung.“

• In Ihren vier Wänden geht es um Sie selber, um Ihren persönlichen Geschmack, Ihre ganz privaten Bedürfnisse, um Ihre Finanzen und auch um Ihr persönliches Wohlergehen. Stellen Sie sich bewusst in den Raum, in dem Sie sich gerade befinden, und fragen Sie sich: Wie wirkt er auf mich? Fühle ich mich hier wohl? Wirkt er zu warm oder zu kalt? Trifft er überhaupt meinen Geschmack? Mag ich die Farben? Berücksichtigen Sie auch die unterschiedlichen Tageszeiten: Ein Raum kann abends völlig anders auf Sie wirken als am nächsten Morgen.

TIPP:  Lassen Sie sich Zeit, sammeln Sie Eindrücke und Informationen von Fachleuten. Richten Sie sich nach Ihren eigenen Wünschen ein! Legen Sie sich eine Mappe mit Grundrissen, Fotocollagen, Katalogen, Preisübersichten, Größenverhältnissen, Lageplänen (auch wegen der Sonneneinstrahlung/Belichtungsverhältnisse) an. Erst wenn die baulichen Fragen, wie z.B.: Raumaufteilung, Raumgröße, Lage der Zimmer, Keller ja oder nein, smarte Baulösungen feststehen, fangen Sie mit der Inneneinrichtung an!

Im nächsten Beitrag erhalten Sie eine Übersicht über ausgewählte Einrichtungsstile und vielleicht sagen Sie ja dann: „Das passt zu Mir!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.